Was mit Menschen

Arbeiten bei Leben mit Behinderung Hamburg


ID: 2018-978 Sozialpädagoge/in als stellvertretende Leitung für den Sozialen Dienst Bergedorf

zu besetzen ab: ab sofort in Bergedorf
Arbeitszeit: Teilzeit, 85% ; 32,725 Std./Woche
Bereich: Soziale Dienste
Befristet bis: unbefristet

Aufgaben:

  • Verantwortung für kooperative Zusammenarbeit mit den Klienten, den Mitarbeiterteams und den Angehörigen
  • Verantwortung für die Einsatz- und Dienstplanung
  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Dienstbesprechungen
  • Organisation des Alltagsgeschäftes in der Einrichtung/ im Dienst
  • Assistenzleistung und pädagogische Arbeit incl. Nachtbereitschaften
  • Verantwortung für die Erhebung des Hilfe- und Pflegebedarfs sowie Umsetzung und Dokumentation der Ziele und Maßnahmen unter Einhaltung der Qualitätsstandards
  • Sach- und fachgerechte Durchführung der Mitarbeiterjahresgespräche für einen festgelegten Personenkreis
  • Übernahme von Steuerungsaufgaben und / oder Projekten
  • Mitwirkung bei der Führung der Einrichtung / des Dienstes unter Berücksichtigung der Jahresplanung
  • Zusammenarbeit mit externen Partnern sowie Verfolgung (sozial-)rechtlicher Ansprüche der Klienten
  • Akquise und Einarbeitung von FSJ/BFDlerInnen und Aushilfen
  • Treffpunktmitarbeit und sozialräumliches Arbeiten

Anforderungsprofil:

    • Abgeschlossenes Studium (z.B. Soziale Arbeit, Gesundheits- & Sozialmanagement oder Pflegemanagement)
    • Mindestens drei Jahre Berufserfahrung in der Arbeit mit Menschen mit Behinderungen
    • Bereitschaft und Wille zur Übernahme von Verantwortung im Rahmen einer Führungsaufgabe
    • Fähigkeit und Interesse an beratender und (an-)leitender Tätigkeit
    • Erfahrung in der Hilfe- und Pflegebedarfserhebung
    • Erfahrung mit Menschen mit psychischen Erkrankungen wünschenswert
    • Interesse und Freude an der Weiterentwicklung der Einrichtung und Dienste und der Vernetzung im Stadtteil
    • Hohe soziale und kommunikative Kompetenz
    • Fähigkeit, sich selbst gut zu strukturieren und zu organisieren
    • Gutes Ausdrucks- und Reflektionsvermögen (mündlich und schriftlich)
    • Unternehmerisches Denken und Initiative
    • Gute EDV-Kenntnisse (MS-Office)

      Vergütung

      erfolgt nach betrieblicher Vergütungsordnung

      Anmerkungen

      Schwerbehinderte BewerberInnen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt und erhalten durch die SBV Unterstützung beim Bewerbungsverlauf und am Arbeitsplatz. (sbv@lmbhh.de)

      Ansprechpartner/in

      Herr Martin Rösner
      Telefon: 040/ 270 790 954
      E-Mail: martin.roesner(at)lmbhh.de