Was mit Menschen

Arbeiten bei Leben mit Behinderung Hamburg


ID: 2017-816 Sozialpädagoge (m/w) als Fachkraft in der Beratung für den Bereich Familie West

zu besetzen ab: ab sofort in hamburgweit
Arbeitszeit: Teilzeit, 80% ; 30,80 Std. / Woche
Bereich: Bereich Familie
Befristet bis: befristet
Grund: Krankheits -und Mutterschutzvertretung

Ihre Aufgaben:

  • Die Stelle umfasst koordinierende Aufgaben und direkte Leistungserbringung bei Familien mit komplexen Problemlagen (SPFH). Dazu gehört:

  • Unterstützung von Familien mit einem behinderten Kind und Eltern mit Behinderung zur Wahrnehmung ihrer Elternrolle und zum Kinderschutz.

  • Verantwortung für die Hilfeplanung sowie die Überprüfung und Umsetzung der Zielerreichung und deren regelmäßige Anpassung und Dokumentation

  • Verantwortung für die Akquise, den Einsatz, die Anleitung/Beratung und Auftragsvergabe von Betreuungskräften in der Fachleistung HfbK und in der Familienentlastung

  • Verantwortung für die Berichterstattung und Kommunikation gegenüber Kostenträgern, Teilnahme an Hilfeplan- und Fachgesprächen und/oder Gesamtplankonferenzen

  • Mitwirkung bei der Steuerung der Budgets und der Leistungsabrechnung

  • Kooperative Zusammenarbeit mit den Familien und den rechtlichen Vertretern

  • Zusammenarbeit mit externen Partnern und Mitwirkung an Netzwerken und Gremien

Ihr Anforderungsprofil:

  • Abschluss als Sozialpädagoge/-in oder vergleichbare Qualifikation, Zusatzqualifikationen wie z.B. „Systemische Beratung“ wären wünschenswert

  • Erfahrung und Kompetenz in der sozialpädagogischen Arbeit mit Familien

  • Erfahrungen in der Behindertenhilfe mit dem Schwerpunkt Kinder, Jugendliche und Familie

  • Erfahrung in der Anleitung und Beratung von Mitarbeitern/-innen

  • Gesprächsführungskompetenzen zur Bedarfsermittlung und bei schwierigen Gesprächen

  • Gutes Ausdrucksvermögen, insbesondere bei der schriftlichen und mündlichen Kommunikation im Rahmen des Berichtswesens und der Hilfeplanung 

  • Gute sozialrechtliche und administrative Kenntnisse

  • Gute (Selbst-)Organisationskompetenz und Reflektionsvermögen

  • Gute EDV-Kenntnisse, insbesondere Anwenderkenntnisse in MS Office setzen wir voraus

  • Hohe Belastbarkeit, Sozialkompetenz und Teamfähigkeit

Vergütung

erfolgt nach betrieblicher Vergütungsordnung

Anmerkungen

es besteht die Möglichkeit auf Verlängerung während der Vertretung in der Elternzeit.

Schwerbehinderte BewerberInnen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt und erhalten durch die SBV Unterstützung beim Bewerbungsverlauf und am Arbeitsplatz. (sbv@lmbhhh.de)

Ansprechpartner/in

Frau Astrid Lindemann
Telefon: 040 / 412 63 00 42
E-Mail: astrid.lindemann(at)lmbhh.de