Was mit Menschen

Arbeiten bei Leben mit Behinderung Hamburg


ID: 2018-1039 Sozialpädagogen (m/w) für den Bereich Familie Süd

zu besetzen ab: ab sofort in Harburg
Arbeitszeit: Teilzeit, 55% ; 21,175 Std./Woche
Bereich: Bereich Familie
Befristet bis: unbefristet

Der Bereich Familie Süd bietet, neben Kooperationen mit Schulen im Bezirk Harburg, Familien, in denen ein Kind und /oder Jugendlicher mit Behinderung lebt oder ein Elternteil behindert ist verschiedene ambulante Unterstützungsangebote aus der Eingliederungs- und Jugendhilfe an.

 

Aufgaben:

  • Die Stelle umfasst die direkte Unterstützung von Familien mit komplexen Problemlagen im Rahmen der Hilfen zur Erziehung (Sozialpädagogische Familienhilfe)
  • Die Koordination von ambulanten Unterstützungen, wie Familienentlastung und Hilfen für Familien mit einem behinderten Kind
  • Verantwortung für die Hilfeplanung sowie die Überprüfung und Umsetzung der Zielerreichung und deren regelmäßige Anpassung und Dokumentation.
  • Verantwortung für die Akquise, den Einsatz, die Anleitung/Beratung und Auftragsvergabe von Betreuungskräften in der Fachleistung HfbK und in der Familienentlastung
  • Verantwortung für die Berichterstattung und Kommunikation gegenüber Kostenträgern, Teilnahme an Hilfeplan- und Fachgesprächen und/oder Gesamtplankonferenzen
  • Mitwirkung bei der Steuerung der Budgets und der Leistungsabrechnung
  • Kooperative Zusammenarbeit mit den Familien und den rechtlichen Vertretern
  • Zusammenarbeit mit externen Partnern und Mitwirkung an Netzwerken und Gremien

Anforderungsprofil:

  • Abschluss als Sozialpädagoge/-in oder vergleichbare Qualifikation, Zusatzqualifikationen wie z.B. „Systemische Beratung“ wären wünschenswert
  • Erfahrung und Kompetenz in der sozialpädagogischen Arbeit mit Familien
  • Erfahrungen in der Behindertenhilfe
  • Erfahrung in der Anleitung und Beratung von Mitarbeitern/-innen
  • Gesprächsführungskompetenzen zur Bedarfsermittlung und bei schwierigen Gesprächen
  • Gutes Ausdrucksvermögen, insbesondere bei der schriftlichen und mündlichen Kommunikation im Rahmen des Berichtswesens und der Hilfeplanung
  • Gute sozialrechtliche und administrative Kenntnisse
  • Gute (Selbst-)Organisationskompetenz und Reflektionsvermögen
  • Gute EDV-Kenntnisse, insbesondere Anwenderkenntnisse in MS Office setzen wir voraus
  • Hohe Belastbarkeit, Sozialkompetenz und Teamfähigkeit

Vergütung

erfolgt nach betreiblicher Vergütungsordnung

Anmerkungen

Für fachliche Fragen steht Ihnen Frau Maren Seelandt, Bereichsleiterin Familie, gerne zur Verfügung. maren.seelandt@lmbhh.de

Schwerbehinderte BewerberInnen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt und erhalten durch die SBV Unterstützung beim Bewerbungsverlauf und am Arbeitsplatz. (sbv@lmbhh.de)

Ansprechpartner/in

Frau Astrid Lindemann
Telefon: 040 / 412 63 00 - 42
E-Mail: bewerbung(at)lmbhh.de