Was mit Menschen

Arbeiten bei Leben mit Behinderung Hamburg


ID: 2018-1018 (Heil)- Erzieher (m/w) als Fachkraft in der Assistenz für die Sozialen Dienste West- Wohnprojekt Neue Mitte Altona

zu besetzen ab: ab dem 01.09.2018 in Altona
Arbeitszeit: Teilzeit, 50% ; 19,25 Std./Woche
Bereich: Wohngruppen
Befristet bis: unbefristet

Für unser Wohnprojekt in der Neuen Mitte Altona, das im September 2018 an den Start geht, suchen wir zur Verstärkung unseres Teams noch engagierte Kollegen/Kolleginnen! Das Wohnprojekt hat zum Ziel, auch Menschen mit höherem Unterstützungsbedarf das Leben in der eigenen Wohnung zu ermöglichen und die Teilhabe im sich neu entwickelnden, inklusiv angelegten Stadtteil zu sichern. So sollen insgesamt 10 Mieter, dessen Wohnungen sich verteilt in einem Mietshaus befinden, bedarfsgerechte ambulante Unterstützung durch ein separates Assistenzteam erfahren. Nachtbereitschaften sind dabei nicht vorgesehen.

Aufgabenbereich:

  • Assistenzleistung und pädagogische Arbeit unter anderem als Bezugsmitarbeiter; einschließlich pflegerischer Tätigkeiten
  • Mitwirkung an  der Entwicklung einer funktionierenden Arbeitsstruktur und der personenzentrierten Ausrichtung des Dienstes
  • Sozialräumliches Arbeiten
  • Organisation des Alltagsgeschäftes in der Einrichtung/ im Dienst
  • Verantwortung für die Erhebung des Hilfe- und Pflegebedarfs sowie Umsetzung und Dokumentation der Ziele und Maßnahmen
  • Verantwortung für kooperative Zusammenarbeit mit den Klienten, den Mitarbeiterteams und den Angehörigen
  • Anleitung und Beratung der Assistenzkräfte, Aushilfen und FSJ´ler/ BFD´ler
  • Mitwirkung bei der Einhaltung der Qualitätsstandards
  • Zusammenarbeit mit externen Partnern sowie Verfolgung (sozial-)rechtlicher Ansprüche der Klienten

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Heilerziehungspfleger/in , Erzieher/in, Sozialpädagoge/-in  oder vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrung in der Arbeit mit Menschen mit Schwerer- und Mehrfachbehinderung - wünschenswert
  • Erfahrung in der Hilfe- und Pflegebedarfserhebung – wünschenswert
  • Bereitschaft zur personenzentrierten Ausrichtung der eigenen Arbeit
  • Erfahrung in der sozialräumlichen Arbeit- wünschenswert
  • Interesse und Freude am Aufbau und der Weiterentwicklung des Dienstes und der Vernetzung im Stadtteil
  • Gutes Ausdrucks- und Reflektionsvermögen (mündlich und schriftlich)
  • Gute MS-Office Kenntnisse

Vergütung

erfolgt nach betrieblicher Vergütungsordnung

Anmerkungen

Schwerbehinderte BewerberInnen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt und erhalten durch die SBV Unterstützung beim Bewerbungsverlauf und am Arbeitsplatz. (sbv@lmbhh.de)

Ansprechpartner/in

Herr Martin Quensen
Telefon: 040 / 484017844
E-Mail: sdw(at)lmbhh.de